MAM = Multi account manager

 

Entworfen für Unternehmer und Privatiers, welche live dabei sein wollen, aber nicht selbst die Zeit haben zu handeln, da ihr Berufs- oder Privatleben sie so sehr beansprucht, dass sie Positionen nicht zeitgerecht in den Markt hineingeben oder glattstellen können. Der Kunde erteilt dem Händler eine Handelsvollmacht (POA). Im MAM (Multi-Account-Management) bedient der Händler mehrere Klienten gleichzeitig und kann je nach Einstellung auch einzelne Konten vom Handel ausschliessen.

Ein weiterer sinnvoller Aspekt zur Anwendung besteht, wenn keine zuverlässige Internetanbindung vorhanden ist oder während Sie ihren Urlaub geniessen. Das MAM, auch als Multi-Allocation Module bezeichnet, ermöglicht es jedem am interaktiven Börsengeschehen teilzuhaben und die damit einhergehenden Chancen zu nutzen. 100% Authentizität in Echtzeit. Während des Aufenthalts im MAM übernehmen die Händler den aktiven Handel, der für den Kunden immer einsehbar ist. Das MAM ermöglicht der Kundschaft dem Händler auch auf dem Wege der Telekommunikation Anweisungen zu erteilen.

vORSORGen
 

Es geht nicht nur darum Kapital zu vermehren, sondern auch um seine Sicherung. Ob für den Ruhestand oder damit Sie für Krisen gewappnet sind. Außerdem können Sie ohne Mehrkosten mehrere Konten in verschiedenen Währungen anlegen. Legen Sie welche an mit denen gehandelt wird, andere die Ihnen als Sparkonten dienen. MAMFX erledigt das für Sie und erläutert eine sinnvolle Strategie.

zu ihren diensten
 

Des Kunden Zufriedenheit steht an oberster Stelle! Der Händler den MAMFX bereitstellt, ist am Gewinn beteiligt. Gewinnen Sie, gewinnen wir. Folglich legen wir Wert darauf, dass sich die Konten unserer Kunden,  ob selbst gehandelt oder gemanagt, rentabel entwickeln.

Im MAM ist eine Mindesteinlage von 500 Euro erforderlich. Über das MAM kann der Händler die Positionen entsprechend des eingebrachten Kapitals der Gesamt-Equity anpassen. Die Kurse auf der Plattform sind authentisch und in Echtzeit. Entspannen Sie sich und genießen Sie das Zuschauen.

VOLATILITÄT - IMMER EINE HANDBREIT WASSER UNTERM KIEL

 

Wir empfehlen € 10.000 oder mehr auf das Konto zu stellen, gerade wenn man selber handelt. Die Märkte verhalten sich heutzutage teils sehr volatil. Die Börse ist nicht für den Handel mit Cent Beträgen ausgelegt. Wird bei niedrigem Guthaben die Anzahl der Lots gesteigert, könnte zu wenig 'Polster' vorhanden sein, als das die eingegebenen Positionen die Schwankungen am Markt dauerhaft überstehen.

Fazit: Das Kapital ist Ihr Schild. Je mehr verfügbar, desto plausibler ist es gutes Geld mit geringfügigem Risiko zu verdienen. Traden mit kleinem Geld zu testen ist, als würde man versuchen mit einem Schlauchboot den Ozean zu überqueren und kann sich demnach eher konträr auswirken, als wenn man von Anfang an einen mindestens fünfstelligen Betrag auf sein Konto stellt.