forex interaktiv

Kapital jederzeit verfügbar - einfache Handhabung - 100% Transparenz

 

Forex ist die Zusammensetzung oder auch Abkürzung der Wörter “foreign” und “exchange”, während trading die englische Bezeichnung für den Handel ist. Der Forexhandel umfasst die Spekulationen, die tagtäglich an den Börsen der Welt mit den Wechselkursen der verschiedenen Währungen stattinden.


Das Volumen der täglich gehandelten Devisen beträgt über 7 Billionen USD, seit 2014 in China auch der Euro gehandelt werden darf.

Bis in die 90er Jahre war es vornehmlich den Banken und Grossinvestoren vorbehalten an diesem Markt teilzunehmen, da zu dieser Zeit die Aufträge per Fax und Telefon übermittelt wurden und es schwierig war, DIREKTEN ZUGANG wie ein Broker an der Frankfurter Börse, zu den internationalen Märkten zu erhalten. Lange und langsame Wege der Übermittlung, also in der Orderausführung, führten oft zu hohen und rasanten Verlusten. Dann aber kam die Innovation, das Internet und dazu spezifisch für den Börsenhandel entwickelte Software, verkürzten die Übermittlung der Aufträge erheblich. Diese technischen Begebenheiten ermöglichen es heute jedem am Börsengeschehen teilhaben zu können. Das bedeutet, dass sich das gesamte Geschäftsfeld des Investment Banking bereits auf virtuelle Plattformen verschoben hat und immer stärker in den Privat- und Unternehmensbereich vordringt.

Die Händler wenden verschiedene Strategien an und jeder hat heute die Möglichkeit sich ein Zusatzeinkommen zu sichern. Selbstverständlich kann man auch verlieren, sprechen Sie mit MAMFX® und lassen Sie es sich erklären. Anders als der Normalverbraucher können die Marktteilnehmer die über uns ein Konto eröffnen sogar aus Finanz- und Wirtschaftskrisen Profit schlagen.

Im Jahre 2010 wurden nach Angaben der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) etwa 85% aller Devisenmarkttransaktionen in der Währung US-Dollar getätigt. Bis 1998 stand die Deutsche Mark an zweiter Stelle, welche heute vom Euro eingenommen wird. Der ehemalige Vorsitzende der US-Notenbank Alan Greenspan räumt sogar die Möglichkeit ein, dass der Euro den US-Dollar als Leitwährung ablöst. Dies werden die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zeigen, auch inwiefern der Yuan sich auf dem Weltmarkt behaupten kann.

 

Der deutsche Buchautor und Börsenmakler Dirk Müller ist der Auffassung, dass die Vereinigten Staaten von Amerika geopolitische Interessen haben den Euro als Leitwährung zu verhindern und daher gezielt im angelsächsischen Raum koordinierte Aktionen erfolgen.

Verstehen Sie sich als privilegierten Investor und uns als ihren privaten Broker. Generieren Sie mit einer klugen Taktik gute Einnahmen aus diesem modernen Anlageinstrument.

Starten Sie noch heute mit dem Handel von Devisen in Echtzeit! Es werden weder Kontoeinrichtungs- noch Kontoführungsgebühren erhoben.


Sie geben Ihr Geld nicht in fremde Hände, es ist ihr Konto und nur Sie selbst dürfen über das Kapital welches sich darauf befindet, verfügen.


Wenn Sie in Deutschland versteuern, werden 25% Kapitalertragssteuer vom Gewinn fällig. Für das Abführen sind Sie selbst verantwortlich.


In Deutschland können Verluste aus Kapitalvermögen nicht mit Einkünften aus anderen Einkunftsarten ausgeglichen werden; sie dürfen auch nicht nach § 10d EStG abgezogen werden. Die Verluste mindern jedoch die Einkünfte, die der Steuerpflichtige in den folgenden Veranlagungszeiträumen aus Kapitalvermögen erzielt.

Wenn Sie selbst keine Zeit zum traden haben und den Handel erfahrenen Tradern überlassen möchten, wohl aber in Echtzeit dabei zuschauen wollen, dann besteht die Möglichkeit über das MAM am Geschehen teilzuhaben. Kontaktieren Sie uns!

registrierung & kontoeröffnung

MAMFX PRÄMIEN
Das Traden wird durch unsere Prämienausschüttungen insgesamt noch günstiger und Sie können sich attraktive Sachpreise sichern.
DIREKTER ONSITE-SUPPORT
Gerne sind wir Ihnen auch durch Anwendung des Teamviewers behilflich.
SERVICE HOT LINE: +49 - (0)69 - 348 755 31
forex währungspaare
Hebel bis zu 1:500

AUD / USD     |     AUD / CAD     |     AUD / NZD     |     AUD / CHF     |     AUD / JPY     |     EUR / AUD     |     GBP / JPY     |     GBP / AUD

CAD / CHF     |     USD / CAD      |      NZD /CAD     |     GBP / CAD     |     CAD / JPY     |      EUR / CAD     |     EUR / CHF    |     GBP / CHF

NZD / CHF     |     USD / CHF      |     EUR / NZD     |     EUR / GBP     |      EUR / JPY     |      EUR / USD     |     CHF / JPY      |     GBP / USD

GBP / NZD     |     NZD / USD     |      NZD / JPY      |      USD / JPY      |

kryptische währungen

Die wohl bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin. Viele glauben an starke Wertzuwächse, allerdings bergen derartige Zahlungsmittel auch ein immens hohes Risikopotenzial. Gerade jetzt, wo u.a. China, das Land Venezuela mit seinen enorm reichen Ölvorkommen, Russland, aber auch die Administration von Donald Trump in den USA, kurz davor stehen eine Gold- und Silber unterlegte Währung wiedereinzuführen, kann ein Umtausch in kryptische Währungen sehr gefährlich werden.

Denn alsbald auch nur eine der genannten Landesregierungen seinen Ankündigungen auch Taten folgen läßt, werden alle nicht edelmetallbasierten- sowie kryptische Währungen stark an Wert verlieren. Darunter übrigens auch der Euro! Mit einer Gold- und Silber unterlegten Währung würden sich entsprechende Länder der immer größer werdenden Schuldenlast entledigen und dem Schuldgeldsystem insgesamt den Garaus machen. Damit würde sich auch die Steuerlast von Unternehmen und Bürgern enorm verringern. Genau davor haben die Privatbanker der Zentralbanken wie der FED oder EZB panische Angst, denn ein solches Szenario würde ihnen neben der Beliebigkeit des Gelddruckens auch ihre Macht entreißen, womit im gleichen Atemzug ein wirklich freier Markt zur Entfaltung käme. Und mehr noch, der Goldpreis wäre nicht mehr zu manipulieren, wie die Zentralbanken es heutzutage noch tun, Frieden auf Erden könnte einkehren und nicht zuletzt, die wahren Feinde unserer Gesellschaft zur Verantwortung gezogen werden.


Außerdem werden kryptische Währungen zunehmend von terroistischen Organisationen zur Geldwäsche genutzt. Nicht nur die Regierungen, welche eine Gold- und Silber basierte Währung wieder einführen wollen, sondern auch andere Staaten, werden in Bezug auf Terrorbekämpfung darin bestärkt, Kryptowährungen zu regulieren oder gänzlich wertlos zu machen.


Die Mutation zur Marotte ist sicherlich ein weiterer Aspekt der zur Vorsicht mahnt, denn es werden immer mehr verschiedene Kryptowährungen ausgegeben. Der Bitcoin konnte jüngst von seinem Bekanntheitsgrad profitieren. Mittlerweile gibt es aber auch den Bitcoin Gold, Bitcoin Cash, Ripple, NEO, Litecoin, Monero, Dash, ZCash und viele andere. Schon heute sind es über 1.500 verschiedene Kryptowährungen und es werden mehr.


Auch die Zentralbanken erwägen die Einführung staatlicher Kryptowährungen, welche Überlegung allerdings viel zu spät kommt. Die Regierungen und Zentralbanken stecken fürwahr in der Zwickmühle. Denn wollen sie verhindern, dass nicht staatliche Krytowährungen eines Tages mehr Vertrauen geniessen als die herkömmlichen Währungen in Form von im Grunde wertlosem Papiergeld, werden Verbote nicht ausreichen, im Gegenteil. Also bleibt ihnen gar nichts anderes übrig als den Goldstandard wieder einzuführen. Reine Logik.


Bedenken Sie: Das Bitcoin-Protokoll ist limitiert. Die Anzahl der produzierbaren Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt.


Es ist schon interessant zu sehen welchen Schwachsinn so manche "Experten" von sich geben, wie beispielsweise auf der tagesschau die Meinung eines gewissen Herrn Professor Ichhabestudiert (Namen geändert, da wir Niemanden denunzieren wollen), der da meint den Bitcoin eher der Anlageklasse der Rohstoffe zuzurechnen. Oder der ebenfalls auf tagesschau/ARD als "Blockchain-Experte" hervorgehobene Phillipp Ichweisswas., der die Bürger mit Worten wie "Investment in ein neues Finanzsystem" weiter dazu animieren soll, in die derzeitigen Kryptowährungen zu investieren. Es drängt sich der Gedanke auf, dass Verantwortliche von Mainstream-Medien, vor allem sogenannter "Öffentlich-rechtlicher", inoffizielle und illegale Werbeverträge mit Firmen abschließen welche an Investments in Kryptowährungen, aber auch anderen, klassischen Produkten, verdienen. Zudem wird meist eine politisch motivierte Agenda verfolgt, Beim Sender ARD bzw, der tagesschau ganz offensichtlich links populistisch, ähnlich wie der in den USA mittlerweile als "Very-Fake-News" bekannte Sender CNN. Dies ist nicht allein an den vehemenden Negativberichterstattungen über die USA und der Trump-Administration sehr leicht nachzuvollziehen. Natürlich handelt es sich dabei um Selbstbereicherung unter schamloser Ausnutzung der "Macht um 8" und illegale Marktmanipulationen.


N-TV titulierte die USA nach der US-Steuerreform als "Bananenrepublik", was natürlich völlig daneben ist, da mit der Steuerreform viele neue Arbeitsplätze entstehen und vor allem die arbeitende Bevölkerung und Mittelschicht entlastet wird. Die in Wirklichkeit größte uns bekannte tatsächliche "Bananenrepublik" überhaupt, ist die EU. Malta und andere europäische Staaten bieten niedrigere Steuersätze als so manche karibische Staaten, welche jedoch nur von einzelnen Konzernen genutzt werden können. Vor allem der Mittelstand und die Kleinbetriebe in Deutschland werden im internationalen Vergleich dagegen mit den weltweit höchsten Steuersätzen belegt. Damit sollen Betriebe auch vorsätzlich in die Insolvenz getrieben werden, damit korrupte Konzerne diese billig aufkaufen oder sich lästige Konkurrenz vom Leibe halten können. Es ist die politische Agenda von selbstherrlichen, machtgierigen, sich am Volke bereichernden Politikern, Beamten und Konzernen, welche die Völker und Unternehmen Europas ausbeuten.


Die Börsen Chicago Board Options Exchange (CBOE) und die Chicago Mercantile Exchange (CME) haben den Bitcoin für Termingeschäfte (Futures) zugelassen. Allerdings waren die darauffolgenden Kursschwankungen selbst der CBOE zu viel, woraufhin der Handel bereits nach wenigen Tagen zwei Mal vorübergenend eingestellt wurde.


Um auf die Kryptowährungen als Goldersatz noch einmal zu sprechen zu kommen: Weder der Bitcoin, noch andere Kryptowährungen können eine Alternative zu Gold, Öl, oder anderen Rohstoffen bilden, auch wenn sie limitiert sind, denn im Gegensatz zu Gold und anderen Rohstoffen haben die Kryptowährungen die auf dem Markt existieren und derzeit täglich neu geschaffen werden, keinen wirklichen Nutzen.


Auch die Einführung der Öl gedeckten Kryptowährung "PETRO" durch die Regierung in Venezuela sollte wegen der politischen Instabilität des Landes mit grosser Vorsicht gesehen werden.


Russland will Kryptowährungen in Zukunft regulieren, doch ob das überhaupt möglich ist, da scheiden sich die Geister.


China will nunmehr nicht nur den Handel, sondern auch das Mining von Kryptowährungen verbieten, gefolgt von Süd-Korea. Die derzeit wichtigsten Ausweich-Produktionsstätten werden in Japan, Taiwan und Hong Kong unterhalten.


Kryptowährungen werden in der Regel im Hebel 1:1 bis 1:20 gegenüber dem USD gehandelt. Von daher bleibt der reguläre Forex, welcher im Hebel von bis zu 1:500 ausgetragen werden kann, unangefochten bevorzugtes Produkt der meisten Investoren.

 

audit the fed


Am 28. März 2017 genehmigte der US-Kongress einen Gesetzesentwurf zur Überprüfung der FED.


Das GAO (Government Accountability Office) muss innerhalb eines Jahres nachdem der Entwurf den Kongress passiert hat, die Prüfung durchführen und innerhalb von 90 Tagen nach Abschluss dem Kongress Bericht erstatten.

Wenn man die Wahrheit verschließt und in den Boden vergräbt, dann wird sie nur wachsen und so viel explosive Kraft ansammeln, dass sie an dem Tag, an dem sie durchbricht, alles, was ihr im Wege steht, fortfegt.

 

Emile Zola - 1840 - 1902 französischer Romanschriftsteller des Naturalismus

  • The maximum file size is 10mb (jpg, jpeg, png, pdf, doc)

✉ KONTAKT